Hörmann Garagen- und Sectionaltore

/Hörmann Garagen- und Sectionaltore
Hörmann Garagen- und Sectionaltore 2020-10-28T23:36:17+00:00
Jetzt Info-PDF herunterladen
  • Doppelwandig gedämmte, 42mm starke Lamellen für hohe Wärmedämmung, gute Stabilität und angenehme Laufruhe

  • Optimaler Langzeitschutz der Zarge durch Kunststoff-Zargenfuß

  • Nur bei Hörmann: sicherer Schutz gegen Aufhebeln durch mechanische Aufschiebesicherung

  • ProMatic Antrieb 3 mit moderner BiSecur Funktechnik und zusätzlicher Öffnungshöhe zur Entlüftung der Garage

  • Handsender HSE 4 BS, Strukturoberfläche Schwarz, mit Öse für Schlüsselanhänger

Die Oberfläche Woodgrain, bei Toren mit M-Sicke, zeichnet sich durch ihr originalgetreues Sägeschnittmuster und ihre Robustheit aus. (Abbildung: RAL 9016, Verkehrsweiß)

Die glatte Oberfläche Planar, für Tore mit L-Sicke, in den 6 exklusiven Hörmann Farbtönen Matt deluxe überzeugt durch ihre feine Eleganz. (Abbildung: CH 703 Matt deluxe, Anthrazit metallic)

Die lackierte Oberfläche Decocolor besticht mit natürlicher Holzoptik in 3 Aktionsdekoren. (Abbildung: Dekor Golden Oak)

Alle Toroberflächen liefern wir mit silberfarbener Verzinkung und Schutzlack auf der Torinnenseite.

Wir sind Ihr Partner für Hörmann Sectionaltore in der Region!

Eröffnen Sie sich viele Vorteile

Sektionaltore öffnen senkrecht und liegen platzsparend unter der Decke. Durch dieses Konstruktionsprinzip bieten sie maximalen Platz in und vor der Garage. Garagen-Sektionaltore können in jede Garagenöffnung eingebaut werden und bieten bis zu 14 cm mehr Durchfahrtsbreite als Schwingtore. Zudem sind sie durch dauer elastische und witterungsbeständige Dichtungen an allen vier Seiten optimal abgedichtet. Gönnen Sie sich diesen Komfort.

„Einen guten Namen muss man sich erarbeiten.“ August Hörmann

Modernes Energiespartor

Besonders für Garagen, die direkt ans Haus anschließen, empfehlen sich doppelwandige Sektionaltore. Neben dem LPU 42 mit sehr guter Wärmedämmung, bietet das LPU 67 Thermo alles, was heute vom modernen Bauen erwartet wird: eine exzellente Wärme dämmung durch thermisch ge trennte Lamellen mit einem
U-Wert von 0,33 W/(m²·K)*, eine sehr gute Abdichtung der Lamellen-Zwischenräume durch doppelte Lippendichtungen und einem optimalem Bodenanschluss durch doppelte Bodendichtungen, der auch Bodenuneben heiten ausgleicht und Energieverluste reduziert.
* U-Wert des Tores (5000 × 2125 mm) = 1,0 W/(m²·K)

Effiziente Wärmedämmung

Mit dem Hörmann ThermoFrame verbessern Sie die ohnehin gute Dämmeigenschaft der doppelwandigen Sektionaltore. Das schwarze Kunststoff-Profil wird zusammen mit der Torzarge montiert. Durch die thermische Trennung von Zarge und Mauerwerk verbessert sich die Dämmung um bis zu 15 %**. Sie erhalten den optionalen ThermoFrame Zargen – anschluss für alle Hörmann Sektionaltore.

** beim doppelwandigen Garagen-Sektionaltor LPU 42 in der Größe: 5000 × 2125 mm

Optimaler Langzeitschutz

Der versprödungsresistente, 4 cm hohe Kunststoff-Zargenfuß umschließt die Zarge im Rost gefährdeten Bereich und schützt nachhaltig vor möglicher Korrosion. Anders als bei Wettbewerberlösungen besteht dieser wirksame Langzeitschutz auch bei anhaltender Staunässe. Zusammen mit der Bodendichtung des Tores bildet der Zargenfuß auch optisch einen gelungenen Abschluss.

Dauerhaft schöne Duragrain Dekore

Die Duragrain Oberfläche mit 24 Dekoren überzeugt mit einer detailgetreuen, natürlichen und farbechten Toransicht. Ein innovativer Digitaldruck auf der Grundierung der verzinkten Lamelle und eine Endbeschichtung mit hoch festem Schutzlack sorgen für eine dauer haft schöne Toransicht. Die optionalen Sturz- und Zargenblenden werden in einer dem Dekor ange passten Farbe geliefert.

Harmonischer Gesamteindruck 

Lamellenübergänge bei Sickentoren Hörmann Garagentore zeichnen sich durch eine exakt gleichmäßige Sickenaufteilung [ A ] aus. Die Lamellen sind so geformt, dass die Übergänge im geschlossenen Zustand praktisch unsichtbar bleiben. Bitte vergleichen Sie! Auf Wunsch erhalten Sie auch die praktischen Nebentüren mit ansichtsgleicher Sickenflucht zum Garagen-Sektionaltor.

Ungleichmäßige Sickenabstände [ B ], [ C ] durch unterschiedliche Lamellenhöhen und sichtbare Lamellenübergänge bei Wettbewerbstoren. So entsteht eine unruhige Toransicht.